Privatpraxis Dr. Astrid Jänker

Volkskrankheiten Krampfadern und Besenreiser

 

Varizen, Krampfadern. Etwa jede fünfte Frau und jeder sechste Mann in Deutschland leidet unter Varikositas (von Varus = Knoten), die auch als Krampfadern bezeichnet werden.
Es handelt sich dabei nicht nur um ein kosmetisches Problem. Unbehandelte Krampfadern können das Gefäßsystem und das betroffene Bein schwer schädigen. Im schlimmsten Fall resultiert eine Venenthrombose. Auch das gefürchtete "offene Bein„ (Ulcus Cruris) ist eine mögliche Spätfolge eines unbehandelten Krampfaderleidens.

Die im Laufe der Erkrankung zunehmend geschädigten Venen und deren Klappen können eine wichtige Funktion bei dem Rücktransport des Blutes zum Herzen nicht mehr erfüllen. Das geschädigte Blutgefäßsystem weitet sich aus, es enthält zu viel Blut und belastet die Gefäßwände übermäßig. Infolge der Erkrankung schwellen die Gefäße zu knotenartigen, oftmals bläulichen Adern an.

Die gesundheitlichen Belastungen der Varikositas sind erheblich und eine Behandlung von Besenreiser und Krampfadern sollte frühzeitig und konsequent erfolgen. Heute stehen moderne Behandlungsmethoden zur Verfügung, die zu ästhetischisch hervorragenden Resultaten führen.

© Dr. Astrid Jaenker                     85521 Ottobrunn                 Ottostraße 52                        Tel. 089 611 80 710

Kardiologie im Branchenbuch Die Münchner